Lotto 6aus49Lotto Magazin

Lotto Zwangsausschüttung

Was ist eine Lotto Zwangsausschüttung?

Eine Lotto Zwangsausschüttung ist ein praktischer und interessanter Weg, um zusätzlich zu den schon gegebenen und normalen Gewinnchancen zu weiteren Gewinnaussichten zu gelangen. Die Zwangsausschüttung findet zu besonderen Gelegenheiten statt und ist damit eine Ergänzung zu der herkömmlichen Ziehung, bei der Lottokunden auf zusätzlichen oder erstmaligen Gewinn hoffen können. Dabei nimmt die Lotto Zwangsausschüttung eine Sonderstellung ein, was der Grund dafür ist, warum ihr besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Wann findet die Lotto Zwangsausschüttung statt?

Basis für die Betrachtung der Lotto Zwangsausschüttung ist die Unterscheidung der unterschiedlichen Gewinnklassen. Eine Gewinnklasse (von denen es insgesamt neun verschiedene gibt) bezeichnet die Art des Gewinns, die wiederum von der Anzahl der “Richtigen”, also der richtigen getippten Zahlen abhängt. Dabei spielt auch die Superzahl eine Rolle.

Wenn nun nach dreizehn unmittelbar aufeinanderfolgenden Ziehungen kein Gewinn in einer Gewinnklasse festgestellt und ausgeschüttet wurde, so erfolgt zu der letzten (also dreizehnten) Ziehung die Lotto Zwangsausschüttung. Das bedeutet, dass die Summe des Gewinns, der eigentlich in dieser Klasse ausgeschüttet worden wäre, in die darunterliegende Gewinnklasse umgelagert wird. Damit ist allerdings zwangsläufig die nächstniedrigere Klasse gemeint, sondern diejenige, bei der ein Gewinner vorhanden ist. Der Gewinn kann somit sogar mehrere Klassen nach unten verlagert werden.

Die Entwicklung der Zwangsausschüttung beim Lotto

Die Zwangsausschüttung fand nicht immer so statt, wie sie heute ist. Ihr Sinn und Zweck liegt darin, die Geldsumme in einer Gewinnklasse nicht zu hoch steigen zu lassen, sondern den Gewinn gerecht auf die Lottokunden zu verteilen. Dabei ist die Regelung heute besonders streng. Früher betrug der Zeitraum – beziehungsweise die Anzahl der Ziehungen bis zur Zwangsausschüttung – nicht wie heute dreizehn, sondern fünfzehn Ziehungen. So gibt es heute eine weitaus größere Chance, an einer Zwangsausschüttung der Lotterie teilnehmen zu können.

Wie ist eine Teilnahme an einer Zwangsausschüttung möglich?

Die Lotto Zwangsausschüttung findet in Kombination mit der regulären Lotterieausschüttung statt. Es ist deshalb keine gesonderte Teilnahme daran erforderlich, da diese automatisch für die Teilnehmer der normalen Lotterie erfolgt. Wer auch einmal die Gelegenheit der Teilnahme haben möchte, sollte die aktuellen Medienberichte verfolgen. Die Zwangsausschüttung der Lotterie ist ein besonderes Ereignis, das in Zeitungen und im Internet Gehör findet. Wenn die Aussicht auf eine Lotto Zwangsausschüttung besteht, ist diese Möglichkeit rechtzeitig vorher nachzulesen. Interessierte Lottokunden müssen für die Teilnahme dann nur noch einen regulären Lottoschein ausfüllen oder auf andere Art und Weise am Lotto teilnehmen. Dann ist es nur noch eine Frage des Glücks, ob eine Teilnahme an der Lotto Zwangsausschüttung und damit die Aussicht auf einen besonders hohen Gewinn möglich ist.

Lotto online Kiosk
Compare items
    Compare
    0