Lotto 6aus49Lotto Magazin

Tippgemeinschaft

Bei diesen Anbieter kannst du in einer Tippgemeinschaft spielen

Unser Tipp

Hol dir den Jackpot sicher und Günstig! Beim EU staatlich lizensierten Lotto Anbieter Lottohelden.de bekommst du vielen Sonderaktionen und Gratis Lotto ...

Top Anbieter

Lottoland ist die beste alternative zu den deutschen Lottoanbietern. Wenn du zum Lotto 6aus49 an weiteren Lotterien teilnehmen möchtest kommst du an Lottoland ...

Für Spieler, die gerne Lotto spielen, ist das Spielen in einer Tippgemeinschaft der beste Weg, um ihre Gewinnchancen zu erhöhen. Auf diese Weise spielt eine größere Zahl von Spielern einen Tippschein und demzufolge wird auf mehr Reihen getippt, als bei einem selbstständigen Lottoschein. Für den Fall, dass der Jackpot geknackt ist, wird der Gewinn gemäß der Zahl der Spieler geteilt.

Wie funktioniert aber im Großen und Ganzen eine Lotto Tippgemeinschaft und wie wird sie gegründet? Und was sollte man noch über Lotto Tippgemeinschaften wissen und worauf sollte man unbedingt achten?

Das Wichtigste in Kürze

Durch die Teilnahme an einer Tippgemeinschaft erhöhst du deine Gewinnchancen.

Tippgemeinschaften können private gegründet werden oder über einen der genannten Lotterievermittler entstehen.

Private Tippgemeinschaften sollten sich über einen Vertrag absichern.

Die Gründung und das Spielen in einer Lotto Tippgemeinschaft

TippgemeinsschaftAllgemein gibt es private Tippgemeinschaften und Spielgemeinschaften von Lotterievermittlern. Mitglieder der privaten Tippgemeinschaften können Freunde, Familie oder Arbeitskollegen sein, die gemeinsam auf einen Lottoschein tippen. Im Gewinnfall kommt es jedoch oft zu Differenzen, da die Spielanteile sowie spätere Gewinne am Anfang nicht klar definiert wurden. Das kann bis zu einem Zivilprozess führen wenn es Streit um den Gewinn gibt, mehr dazu erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Um solche Situationen zu vermeiden, sollte man bei der Gründung einer Lotto Tippgemeinschaft einen Vertrag aufsetzen, der dem Schutz der Interessen aller Teilnehmer dienen soll. Wichtige Punkte bei einem solchen Vertrag sind Anzahl der Spieler und Felder, die Höhe der Anteile von jedem Spieler sowie ihrer wöchentlichen Einsätze.

Auf welche Zahlen man tippt, sollte ebenfalls in dem Vertrag festgelegt sein. Zahlungsmodalitäten und Steuerfreiheit sind auch wichtige Punkte, die man keinesfalls auslassen sollte. Denn nur der Besitzer des Gewinner-Lottoscheins bekommt das Geld überwiesen. Sollte dieser das Geld an seine Mitspieler einzahlen, kann es passieren, dass alle Beteiligten Steuern zahlen müssen. Nur wenn man beweisen kann, dass man Teil einer Lotto Tippgemeinschaft ist, fällt dies aus.

Einen etwas einfacheren Weg stellen die Spielgemeinschaften von Lotterievermittlern dar. Bei solchen Lotto Tippgemeinschaften ist der Spieler völlig abgesichert, denn alle Einzelheiten sind durchgehend aufgeführt. Abhängig von der Lotto-Gesellschaft bestehen die Spielgemeinschaften aus 40 bis 100 Spielern. Je kleiner die Spielgemeinschaft, umso mehr Geld bekommt der einzelne Spieler. Aber größere Spielgemeinschaften bedeuten auch mehr Tippreihen und mit anderen Worten – mehr Gewinnchancen!

Vor Beginn der Ziehung informiert die Spielgemeinschaft alle Teilnehmer per E-Mail über die gespielten Zahlen und die potenziellen Gewinnanteile. Außerdem kümmert sich diese Spielgemeinschaft auch über die Ergebnisse und Gewinne, sodass alle Spieler automatisch benachrichtigt werden.

Vor- und Nachteile einer Lotto Tippgemeinschaft

Es gibt zahlreiche Vorteile einer Lotto Tippgemeinschaft. An erster Stelle sind die hohen Gewinnchancen zu erwähnen. Die große Anzahl der Teilnehmer erhöht die Zahl der Tippreihen und den Einsatz, und somit auch die Wahrscheinlichkeit den Jackpot